Interessen

Sozialwesen und Pädagogik

Zweijährige Berufsfachschule

Wir wollen dir in der Berufsfachschule Sozialpädagogik/Sozialpflege die Chance geben, dich auf eine Berufsausbildung im sozialen Bereich vorzubereiten. Zudem bereitest du den mittleren Abschluss vor, der einen Besuch weiterführender Schulen wie höhere Berufsfachschule, Fachoberschule oder berufliches Gymnasium ermöglicht.

Ausbildungsinhalte und Ziele

Die zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogik vermittelt fachliches Grundwissen für sozialpädagogische und pflegerische Berufe.

Welche Interessen und Neigungen solltest Du mitbringen?

Du solltest offen auf Menschen zugehen können, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Engagement und Einfühlungsvermögen mitbringen und Spaß am Werken und Gestalten, Kochen, Musizieren und Spielen haben.

Im berufsbildenden Lernbereich (BBL), der in Lernfeldern organisiert ist, werden fachtheoretische und fachpraktische Unterrichtsinhalte miteinander gekoppelt. Folgende Lernfelder werden in den beiden Ausbildungsjahren unterrichtet.

Klasse 10

Lernfeld 1: Lern- und Methodenkompetenz erarbeiten und anwenden

Lernfeld 2: Sich mit Sozialisation und Entwicklung auseinandersetzen

Lernfeld 3: Lebenswelten erkunden und differenziert darstellen

Lernfeld 4: Dynamik der Arbeitsgesellschaft erkennen und beschreiben

Klasse 11

Lernfeld 5: Sozialpädagogische Berufsbereiche erkunden

Lernfeld 6: Sozialpflegerische Berufsbereiche erkunden

Lernfeld 7: Bedeutung und Gestaltung von Freizeit erproben, diskutieren und bewerten  

Lernfeld 8: Perspektiven für die persönliche und berufliche Zukunft entwickeln

Was lernst Du in der Berufsfachschule?

  • Methoden zur Teamarbeit
  • Verlauf der menschlichen Entwicklung
  • Bedürfnisse und Problemlagen von anderen Menschen erkennen und verstehen
  • Planung und Durchführung von musisch-kreativen und naturwissenschaftlichen Projekten mit Kindern, behinderten und älteren Menschen
  • EDV-gestütztes Präsentieren
  • Kommunikation und Umgang mit Medien

Wir unterstützen dich bei Entwicklung von persönlichen und beruflichen Perspektiven und bieten eine abwechslungsreiche, lebhafte und handlungsorientierte Unterrichtsgestaltung, beste Material- und Raumausstattung sowie das Europaprojekt „Lernort Natur“ mit Zertifikat.

Welche Berufe können sich daraus ergeben?

  • Erzieher/-in
  • Heilerziehungspfleger/-in
  • Ergotherapeut/-in
  • Logopäde/-in Altenpfleger/-in/
  • Altenpflegehelfer/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Kinderkrankenpfleger/-in
  • Sozialarbeiter/-in/Streetworker/-in
  • Alle Berufe, die den mittleren Bildungsabschluss erfordern

Als weitere Qualifikationsmöglichkeit steht (bei entsprechenden Zensuren) die Aufnahme in die höhere Berufsfachschule (Assistentenausbildung) oder in die Jahrgangsstufe 11 einer Fachoberschule oder des Beruflichen Gymnasiums offen.

Die Planung und Durchführung von musisch-kreativen Projekten mit Kindern ist ein wesentlicher Ausbildungsinhalt. In Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten aus der Umgebung können die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen aus dem Berufsbildenden Unterricht handlungsorientiert umsetzen.

Folgende Projekte wurden durchgeführt:

  • Kinder lernen Künstler kennen
  • Was Kinder gesund und glücklich macht
  • Ein Fest für die Sinne - Wahrnehmungsspiele für Vorschulkinder
  • Kinder entdecken fremde Kulturen
  • Naturwissenschaftliche Experimente
  • Die Honigbiene
  • Ohne Moos nix los
  • u.v.m.

Folgende Informationen können Sie downloaden:

Kontaktpersonen für die Berufsfachschule

Abteilungsleiterin

Frau Eva Schlosser

Kontakt

Sprechzeiten: Do., 11:25-13:25 Uhr

Telefon: +49 6631.9670-375

Koordinatorin

Frau Carmen Naumann

Kontakt

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Telefon: +49 6631.9670-375