Schulform

Berufsfachschule (BFS)

Allgemeine Informationen

Wir wollen dir in der Berufsfachschule die Chance geben, dich in beruflichen Tätigkeiten zu qualifizieren. Zudem erwirbst du soziale und fachliche Kompetenzen. Mit dem Mittleren Abschluss bieten sich dir neue berufliche und schulische Perspektiven.

Aufnahme

Die Aufnahme setzt den Hauptschulabschluss voraus: Entweder du hast einen qualifizierenden Hauptschulabschluss oder du hast mindestens befriedigende Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Im dritten Fach musst du mindestens die Note ausreichend sowie einen Notendurchschnitt besser als 3,4 haben.  Für Realschüler genügt eine Versetzung in die 10. Klasse.

 

"Ich finde vor allem den Praxisunterricht gut, weil man dort sieht, dass man etwas schaffen kann und praktisches Wissen vermittelt bekommt." Bastian R.

 

Abschluss

Der Bildungsgang schließt nach zwei Jahren mit dem Mittleren Abschluss ab. Hierfür muss eine Projektprüfung im berufsbezogenen Lernbereich und schriftliche Prüfungen in den Hauptfächern  Deutsch, Englisch und Mathematik sowie im berufsbezogenen Unterrichtsfach abgelegt werden.

Perspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Zweijährigen Berufsfachschule ist der Übergang in die betriebliche Ausbildung möglich oder bei entsprechenden Zensuren die Aufnahme in studienqualifizierende Bildungsgänge oder in die Höhere Berufsfachschule.

Unter gewissen Bedingungen kann die Lehrzeit verkürzt werden.

Unterrichtsorganisation

Im gewählten Schwerpunkt lernst du berufliche Inhalte theoretisch und praktisch. In zwei Betriebspraktika hast du Gelegenheit, die berufliche Realität kennenzulernen. Dazu kommt der Unterricht in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Politik, Religion und Sport. Informationstechnische  Grundlagen und Präsentationstechniken  gehören ebenfalls zu den Unterrichtsinhalten.                                                       

Fachrichtungen

An der Max-Eyth-Schule Alsfeld werden folgende Fachrichtungen angeboten:

In der Berufsfachschule hast du hauptsächlich Unterricht in deinem beruflichen Schwerpunkt, sowohl praktisch als auch theoretisch. Hinzu kommen die allgemeinbildenden Fächer und Informationstechnik mit 2 bis 3 Wochenstunden sowie Stütz- und Förderunterricht in den Hauptfächern.

Individuelle Förderung und Beratung

In den Hauptfächern wird Stütz- und Förderunterricht angeboten sowie spezielle Kurse zur Prüfungsvorbereitung.

Bildungsberater, Schulseelsorge, Lerncoaching und Einzelfallberatung unterstützen bei der persönlichen Lebensplanung und in Krisensituationen. 

Projektarbeit

Gerade im berufsbildenden Lernbereich werden die Lerninhalte in Projekten erarbeitet. Teamarbeit und selbständiges Arbeiten sind hier Voraussetzung. Da wir mit Firmen und öffentlichen  Einrichtungen zusammenarbeiten, werden Lerninhalte in realen Situationen angewendet und vertieft.

Teamaktivitäten

Gemeinsame sportliche Unternehmungen der Lerngruppen wie Team-Tage, Kanufahren, Klettern, Turniere, Exkursionen und vieles mehr stärken das Wir-Gefühl der Gruppen und wirken sich positiv auf das Klassen- und Lernklima aus.

Gemeinsam erarbeiten die Klassen Umgangs- und Kommunikationsformen sowie Benimm-Regeln an praktischen Beispielen.

Praktika

In zwei Betriebspraktika – im 1. Ausbildungsjahr vor den Osterferien und im 2. Ausbildungsjahr zu Schuljahresbeginn – kann man die im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praktisch anwenden und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Während der betriebsüblichen Arbeitszeit lernt man Arbeitsabläufe kennen und kann sich ein genaues Bild machen sowohl von dem Ausbildungsberuf als auch von dem Betrieb.

Wir wollen deine Teamfähigkeit fördern, dir ein konfliktfreies Lernklima gewährleisten und deine Kompetenzen und Fähigkeiten stärken. 

Sport-Turniere

Von den Schülern angeregt, setzen die Sportlehrer ein BF-Sport-Turnier am letzten Schultag vor den Ferien um. In den Disziplinen Fußball, Baseball, Tischtennis und Völkerball können sich die Schüler messen und dabei auch ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Gewinner beim Gestaltungswettbewerb

Mit der Gestaltung von Außenanlagen und Pausenhalle verschönerten  Berufsfachschüler nicht nur die Schule sondern gewannen auch Preise. Mehrfach belegten Lerngruppen aus den Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung und Holztechnik 1. und 2. Plätze beim Gestaltungswettbewerb des Kreises.

Projekt "Man soll nie vergessen" - 75 Jahre Reichspogromnacht

Am 75. Jahrestag der Reichspogromnacht setzten sich die Schüler mit der deutschen Geschichte und der daraus folgenden Verantwortung für die nachfolgenden Generationen auseinander. Sie wurden mit den historischen und menschlichen Verbrechen des Nazionalsozialismus konfrontiert. Neben Führungen durch die jüdische Geschichte in Alsfeld und Lauterbach gab es sowohl Gesprächsrunden mit Historikern und Zeitzeugen als  auch einen Vortrag zum Thema "aktuelle Gefahr durch den Rechtsextremismus".

Berufsorientierung

Bei Ausbildungsmessen können sich die Schüler über verschiedene Berufsbilder informieren und erste Kontakte zu möglichen Praktikums- bzw. Ausbildungsbetrieben knüpfen. Zudem organisieren wir regelmäßige Informationsveranstaltungen durch die Agentur für Arbeit und Betriebsbesichtigungen.

Kontaktpersonen für die Berufsfachschule

Abteilungsleiterin

Frau Eva Schlosser

Kontakt

Sprechzeiten: Mi., 09:40-11:25 Uhr

Telefon: +49 6631.9670-375

Koordinatorin

Frau Carmen Naumann

Kontakt

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Telefon: +49 6631.9670-375