Interessen

Deutsch als Zweitsprache (InteA)

Allgemeine Informationen

Wir bieten den Schülerinnen und Schülern aus aller Welt an der Max-Eyth-Schule Deutschunterricht, denn Sprache ist der Schlüssel zur Integration.

Seit Januar 2016 können auch 20-Jährige einen Deutschkurs besuchen. Dieser umfasst 18 Wochenstunden und dauert maximal 1 Jahr.

Wir bieten den Schülerinnen und Schülern aus aller Welt an der Max-Eyth-Schule Deutschunterricht, denn Sprache ist der Schlüssel zur Integration.

Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben

"Mein Name ist Khaled, ich komme aus Afghanistan." - sich im Alltag verständigen zu können, ist das Ziel des Unterrichts. Grammatik dient dabei nicht dem Selbstzweck, sondern soll sich an ihrer Alltagstauglichkeit messen lassen, deshalb wird sie in Situationen geübt. Wichtig ist auch, dass die vier Ebenen „Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben“ verknüpft werden.

Unterrichtsfächer

Deutsch als Zweitsprache bildet den Schwerpunkt des Unterrichts. Dazu kommt sprachsensibler Fachunterricht, wo wiederum die Sprache ein wesentlicher Lernbestandteil ist.

Wortschatz

„Ohne Wörter geht es nicht.“

Nach etwa drei Monaten beherrschen unsere Schülerinnen und Schüler einen Grundwortschatz. Darauf wird Vokabular für die wichtigen Situationen des täglichen Lebens aufgebaut. Einkauf – Gesundheit – Schule – Arbeit und Wohnen sind nur einige Beispiele.

1. Jahr

Deutsch: 16 - 20 UStd.

Sprachsensibler Fachunterricht:  8 - 12 UStd.

Sozialpädagogische Betreuung: 4 UStd.

2. Jahr

Deutsch: 8 - 12 UStd.

Sprachsensibler Fachunterricht: 16 - 20 UStd.

Sozialpädagogische Betreuung: 4 UStd.

Englisch für Fortgeschrittene (wahlweise): 2 - 4 UStd.

Förderunterricht: 2 - 4 UStd.

 

Wir wollen den Schülerinnen und Schülern aus aller Welt an der Max-Eyth-Schule einen sprachlichen Neustart in Deutschland ermöglichen, der Vorbedingung einer gelungenen Integration ist.

Fahrten

Klassenfahrt zum Einstieg: Beim Sport, gemeinsamen Kochen und Spieleabenden lernt man nicht nur die Mitschüler, sondern auch die deutsche Kultur kennen.

Während des Schuljahres stehen Ausflüge in Museen und historisch, politisch relevante Orte sowie sportliche Aktionen auf dem Programm.

Betreuung

Unsere Schülerinnen und Schüler werden zusätzlich von erfahrenen Sozialpädagogen betreut. Diese sind für die Jugendlichen da und geben in allen Lebenslagen Tipps und bieten Unterstützung, so dass bei uns keiner mit seinen Problemen alleine ist.

Abschlüsse

Bei entsprechenden Leistungen kann nach Ablegen einer externen Prüfung der Hauptschulabschluss erworben werden.

Preise

Der Deichmann-Förderpreis für Integration von benachteiligten Jugendlichen wurde uns für unsere Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen am 10.11.2015 verliehen.

Kontaktpersonen für die Berufsvorbereitung

Abteilungsleiter

Herr Stephan Hanisch

Kontakt

Sprechzeiten: Di., 11:35-13:05 Uhr

Telefon: +49 6631.9670-371

Koordinatorin

Frau Antje Schäfer

Kontakt

Sprechzeiten: Mittwoch, 11:45–13:00 Uhr

Ort: Europabüro, Raum 410

Tel. +49 6631 9670-38