Interessen

Gesundheit

Zweijährige Berufsfachschule

In der Berufsfachschule medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe lernst du die Grundlagen in diesen Bereichen kennen. Damit erarbeitest du dir eine gute Perspektive für eine berufliche Ausbildung oder den Besuch  einer weiterführenden Schule.

Ausbildungsinhalte und Ziele

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und bereitet auf die Prüfung zum Mittleren Abschluss vor. Neben dem Unterricht in allgemeinbildenden Fächern lernst du viel Praktisches und Berufsbezogenes im Bereich der Gesundheit. Dabei legen wir Wert auf soziales Lernen und Projektarbeit. Du erhältst eine solide Grundbildung im Bereich der medizinisch-technischen und krankenpflegerischen Berufe und kannst dich auf die Berufs- und Arbeitswelt vorbereiten.

Welche Interessen und Neigungen solltest du mitbringen?

Du solltest Interesse am sozialen und pflegerischen Bereich haben, offen im Kontakt mit anderen Menschen und für neue Erfahrungen sein und Ausdauer und Teamfähigkeit mitbringen.

Die Ausbildung erfolgt in Vollzeitform und dauert zwei Schuljahre. Der Unterricht im berufsbildenden Lernbereich (BBL) wird  zum Teil durch Projekte und Projektarbeit gestaltet. Du lernst fachtheoretische und fachpraktische Inhalte in abwechslungsreich geplantem Unterricht.

Was lernst du in der Berufsfachschule?

In medizinisch-technischen und krankenpflegerischen Berufen steht der Umgang mit Menschen im Mittelpunkt. Deshalb liegt ein Schwerpunkt der Ausbildung im sozialen Lernen:

Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit und die Bereitschaft, soziale Verantwortung zu übernehmen gehören zur persönlichen Entwicklung, die wir gezielt fördern.

Zusätzlich finden zwei Betriebspraktika im Umfang von jeweils 2 Wochen statt.

Themenschwerpunkte in der Fachpraxis/ Fachtheorie

  • Unser Körper, unsere Organe: Anatomie und Physiologie
  • Pflege von Erwachsenen und Kindern in verschiedenen Lebenssituationen
  • Gesundes Essen: Ernährungslehre
  • Laborkunde
  • Erste Hilfe 

Was man einmal selbst erarbeitet hat, das kann man sich besonders gut merken. Wir bieten Projekte an, die  dich auf deinen beruflichen Werdegang vorbereiten, die du aber auch prima für dich selbst nutzen kannst.

Babysitterführerschein

 

Wie pflege, wickle und füttere ich Babys? Wie gehe ich mit Kleinkindern um? Wie mit älteren Kindern? Was sind altersgerechte Spiele? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Babysitter? Der mehrwöchige Kurs bereitet dich auf viele Anforderungen vor!

Hausmittel

Was tun gegen Schnupfen? Muss es gleich eine Tablette sein oder hilft auch ein Tee? In diesem Projekt werden Heil- und Hausmittel erforscht und ausprobiert. Du lernst Heilpflanzen in einem Kräutergarten kennen und stellst selber Tees und Cremes her.

Die Zweijährige Berufsfachschule verbessert die Chancen auf dem Weg in eine berufliche Ausbildung und bietet dir dazu eine optimale Grundlage. Dieser berufsbezogene Abschluss kann auch als erstes Jahr der Berufsausbildung angerechnet werden. Als weitere Qualifikationsmöglichkeiten steht (bei entsprechenden Zensuren) die Aufnahme in die Höhere Berufsfachschule (Assistentenausbildung) oder in die Jahrgangsstufe 11 einer Fachoberschule oder des Beruflichen Gymnasiums offen.

Welche Berufe können sich daraus ergeben?

  • Medizinische/r Fachangestellte/r
  • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Kinderkrankenpfleger/in
  • Altenpfleger/-in oder Altenpflegehelfer/in
  • Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)
  • Chemisch-technische/r Assistent/in (CTA)
  • Radiologisch-technische/r Assistent/in (RTA)
  • alle Berufe, die den Mittleren Bildungsabschluss erfordern

Folgende Informationen können Sie downloaden:

Kontaktpersonen für die Berufsfachschule

Abteilungsleiterin

Frau Eva Schlosser

Kontakt

Sprechzeiten: Do., 11:25-13:25 Uhr

Telefon: +49 6631.9670-375

Koordinatorin

Frau Carmen Naumann

Kontakt

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Telefon: +49 6631.9670-375