Aktuelles

Abi an Max-Eyth-Schule: Zweimal Traumnote

Am Beruflichen Gymnasium erhalten 57 Absolventen ihre Zeugnisse / Pandemiebedingten Herausforderungen gemeistert / Adrian Weppler und Michelle Buch mit 1,0

Abiturzeugnisverleihung 2021 am Beruflichen Gymnasium der Max-Eyth-Schule Alsfeld (BG) auch in diesem Jahr mit Abstand und coronakonformem Rahmen. Feierlich gratulierten Schulleitung, Abteilungsleiter und Lehrkräfte der Europaschule am Freitag ihren Abiturienten zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife. Knapp 60 Absolventen mit den Schwerpunktfächern Ernährungslehre, Erziehungswissenschaft und praktische Informatik bewiesen in der Krise Standhaftigkeit, Belastbarkeit und Stärke.

Während vor zwei Jahren noch unter normalen Umständen ein großer Abiball mit hunderten von Menschen, Nähe, Umarmungen, kreativen Showeinlagen und Partystimmung auf der Tagesordnung stand, waren die Festplaner um BG-Abteilungsleiter Dr. Christoph Stüber für diesen Abschlussjahrgang einfach nur froh und dankbar, unter Beachtung aller pandemischen Auflagen ihre Abiturienten in zwei Durchgängen in einem kleineren Festakt in der Aula der benachbarten Albert-Schweitzer-Schule in die Zukunft entlassen zu können.

Alle Festgäste mussten zur Teilhabe einen tagesaktuellen negativen Corona-Test oder einen Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung vorlegen. Dafür wurden sie von Deutsch-Leistungskurs-Lehrerin und Koordinationsassistentin Fulya Kahraman freundlich in Empfang genommen.

"Als wir im vergangenen Jahr auch hier die Zeugnisse zur Allgemeinen Hochschulreife übergaben, war ich mir ziemlich sicher, dass diese, damals fast bizarr anmutende Feierstunde eine einmalige sein würde, die bis zur nächsten Zeugnisübergabe keinen Bestand hätte. Jetzt aber stehen wir hier und blicken auf viele Monate der Pandemie zurück, wieder mit Masken, wieder ohne persönlichen Händedruck, aber mit einem doch optimistischeren Setting. Vieles hat sich verändert, sowohl schulisch beruflich und privat. Wir sind überaus froh, dass wir heute zumindest so feiern können und vorerst eine allgemeine Entspannung der Lage festzustellen ist", eröffnete Schulleiter Friedhelm Walther. Drei intensive Schuljahre, davon wiederum zwei definitiv außergewöhnliche unter pandemiebedingt-erschwerten Herausforderungen, seien absolviert und die jungen Leute hätten dabei überzeugend bewiesen, dass sie den Anforderungen gewachsen seien, malte der Rektor in einem Rückblick der Oberstufenzeit aus. Dabei spannte er den Bogen vom Start der Schüler an der MES, über alters- und karrierebedingte Umbruchzeiten im Schulleitungsteam, bis hin zu den gegenwärtig noch immer andauernden Krisenzeiten, in denen allesamt gefordert wurden, zusammen das Beste aus der Situation zu machen. Entgegen der Bedenken, dass das Abi 2021 als Corona-Abschluss gewertet werden könne, ermutigte Walther die Adressaten zu einer Änderung des Blickwinkels im Sinne der Erkenntnis, dieses Abitur als Gütesiegel zu betrachten. "Wer in dieser Krise seine Hochschulreife erlangt, der muss ja besonders begabt oder fleißig sein", so der Bildungsexperte.

"Ihr seid der erste Jahrgang nach dem kompetenzorientierten Curriculum im Schwerpunkt", knüpfte Dr. Stüber als Abteilungsleiter des Schulzweiges eine zweite Ansprache an und legte dabei den Fokus auf eine neue Besonderheit in der Wissensvermittlung am beruflichen Gymnasium. Die Schwerpunktfächer wurden den Fachbereichen und Studiengängen der Hochschulen und Unis entsprechend umbenannt. Und auch der Unterricht wurde demzufolge neu orientiert. So wurde aus dem Fach "Datenverarbeitung" "Praktische Informatik", aus "Pädagogik" "Erziehungswissenschaft", "Gesundheit" und "Ernährungswissenschaft" blieben indes beim alten Namen. Letzteres Lernfeld allerdings reihte der Lehrer mit Wehmut an. Mit der Verabschiedung des Jahrgangs ging auch der letzte Durchgang und daran angeknüpft die Ära "Schwerpunkt Ernährung" von der Max-Eyth-Schule zu Ende.

Für die Absolventen aber starte eine Ausbildung, ein duales Studium oder einem Studium an einer technischen Hochschule mit hohem Anwendungs- und Praxisbezug oder wissenschaftlichen Studium an einer Universität. Alle Wege stünden ihnen offen. "Geht hinaus und gestaltet die Zukunft. Und als Rat von mir: Handelt begeistert und ihr werdet begeistert sein. Tragt eure Lichter in die Welt, auf das es für uns alle heller wird", ermutigte Stüber die jungen Leute, auf ihr bisher erlangtes Wissensfundament aufzubauen und am Ball zu bleiben in der Schule des Lebens. Schließlich lerne man nie aus.

Nach Grußworten von Alsfelds Stadträtin Anita Schlorke und einem kreativen Video-Einspieler mit Glückwünschen der BG-Lehrerschaft erfolgte für jeden einzelnen Abiturienten der ersehnte Augenblick der persönlichen Zeugnisübergabe.

Als Jahrgangsbeste gingen Adrian Martin Weppler mit Schwerpunkt Erziehungswissenschaft und Michelle Justine Buch mit Schwerpunkt Ernährungslehre hervor. Beide machten ihr Abitur mit der Traumnote 1,0. Noch dazu erhielt Michelle Buch als "Chemie-Crack" für ihre herausragenden Leistungen aus den Händen ihres Lehrers Dr. Rainer Kehm von der Gesellschaft Deutscher Chemiker einen besonderen Förderpreis.

Text: Linda Buchhammer, Foto: Dr. Christoph Stüber


DIE ABSOLVENTEN

Kurs 13 BG1 / Praktische Informatik bei Tutor Dr. Christoph Stüber: Belousow, Anton; Günther, Luca-Elias; Kessler, Tim; Klein, Felix; Müller, Adrian; Mundele, Leon; Osiecki, Merlin und Simon, Sebastian. Beciri, Valdrin erlangte die Fachhochschulreife.

Kurs 13BG2/ Ernährungslehre bei Tutorin Elke Keil: Berg, Melina; Buch, Michelle Justine; Diehl, Lucas; Dörr, Katharina-Sophie; Friedrich, Alicia; Jäckel, Justin; Keil, Kimberley Wiona; Köhler, Felix Marcel; Nuhn, Larissa; Schmidt, Isabell; Schwalm, Hannah und Werner, Erik.

Kurs 13 BG3/ Erziehungswissenschaft bei Tutorin Sabine Suppus-Klein : Adamski, Dennis Valentin; Bergmann, Leonie; Bierwirth, Ira Rita; Dahmer, Lea; Erik; Sema; Gliem, Michel; Groß, Leah Marie; Hollstein, Chantal; Iwanczuk, Louis; Jöckel, Vivien; Kalms, Rhoda; Kares, Chiara-Sophie; Kormann, Stefanie; Külper, Teresa; Mike, Angélique; Musack, Tabea, Alice; Novakovic, Pauline; Pfalzgraf, Sophie; Pietsch, Joelina; Stuhlmann, Janik und Weppler, Adrian Martin.

Kurs 13 BG4/ Erziehungswissenschaft bei Tutorin Kathrin Kneip: Baier, Verena; Cevik, Kubilay-Ege; Müller, Lea; Rininsland, Hannah; Rößner, Amelie; Rothley, Lea; Rziha, Anna-Maria; Schietinger, Sandra; Schlosser, Lea; Schneider, Nell; Streck, Julia; Turvold, Anne Mareike; Wagner, Felix Dieter; Widmeier, Alexander und Wirz, David (Fachhochschulreife).