Schulform

Berufsfachschule

Wir wollen dir in der Berufsfachschule die Chance geben, dich in beruflichen Tätigkeiten zu qualifizieren. Zudem erwirbst du soziale und fachliche Kompetenzen. Mit dem Mittleren Abschluss bieten sich dir neue berufliche und schulische Perspektiven.

Aufnahme

Die Aufnahme setzt den Hauptschulabschluss voraus: Entweder du hast einen qualifizierenden Hauptschulabschluss oder du hast mindestens befriedigende Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Im dritten Fach musst du mindestens die Note ausreichend sowie einen Notendurchschnitt besser als 3,4 haben.  Für Realschüler genügt eine Versetzung in die 10. Klasse.

"Ich finde vor allem den Praxisunterricht gut, weil man dort sieht, dass man etwas schaffen kann und praktisches Wissen vermittelt bekommt." Bastian R.

Abschluss

Der Bildungsgang schließt nach zwei Jahren mit dem Mittleren Abschluss ab. Hierfür muss eine Projektprüfung im berufsbezogenen Lernbereich und schriftliche Prüfungen in den Hauptfächern  Deutsch, Englisch und Mathematik sowie im berufsbezogenen Unterrichtsfach abgelegt werden.

Perspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Zweijährigen Berufsfachschule ist der Übergang in die betriebliche Ausbildung möglich oder bei entsprechenden Zensuren die Aufnahme in studienqualifizierende Bildungsgänge oder in die Höhere Berufsfachschule.

Unter gewissen Bedingungen kann die Lehrzeit verkürzt werden.

Unterrichtsorganisation

Im gewählten Schwerpunkt lernst du berufliche Inhalte theoretisch und praktisch. In zwei Betriebspraktika hast du Gelegenheit, die berufliche Realität kennenzulernen. Dazu kommt der Unterricht in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Politik, Religion und Sport. Informationstechnische  Grundlagen und Präsentationstechniken  gehören ebenfalls zu den Unterrichtsinhalten.                                                       

Fachrichtungen

An der Max-Eyth-Schule Alsfeld werden folgende Fachrichtungen angeboten: