Wirtschaft und Verwaltung

Verkäufer

Kurzporträt der Berufe

Grundsätzlich werden zwei Ausbildungsberufe unterschieden:
1. Verkäufer/in (Dauer: Zwei Jahre)
2. Kaufmann/-frau im Einzelhandel (Dauer: Drei Jahre)

Die Prüfung zum/ zur Verkäufer/in stellt dabei eine Vorstufe zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel dar. Aufgrund ihrer längeren Ausbildungszeit werden diese in eine höhere Gehaltsklasse gruppiert und haben bessere Aufstiegschancen. Häufig werden sie auch für Tätigkeiten im Büro eingesetzt,  z. B. beim Wareneinkauf, im Marketing, im Personalbereich oder im Rechnungswesen. Außerdem werden Kaufleute im Einzelhandel intensiver auf eine mögliche Selbstständigkeit vorbereitet.

Unterricht an der Max-Eyth-Schule

Der Unterricht findet wöchentlich an einem Hauptberufsschultag und einem 14-tägigen Zusatztag statt.
Während der Schulferien sind die Auszubildenden in ihren Betrieben tätig.

Prüfungen und Abschlüsse

Zuständig für die Organisation und Durchführung der Abschlussprüfungen ist die IHK Gießen-Friedberg.

Verkäufer/innen haben eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung, wobei die Ergebnisse der schriftlichen Abschlussprüfung als Teil 1 der Prüfung zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel angerechnet werden können.

Einzelhändler/innen absolvieren die „gestreckte“ Abschlussprüfung über zwei Prüfungsteile, wobei Teil 1 inhaltlich der Abschlussprüfung der Verkäufer entspricht. Dieser Prüfungsteil fließt mit in die Abschlussnote ein.

Gemäß der hessischen Berufsschulverordnung besteht zudem die Möglichkeit, mit dem Abschluss einer Berufsausbildung gleichzeitig den

  • Hauptschulabschluss
  • Mittleren Abschluss

zu erlangen, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Zugangsvoraussetzungen

Für diese Berufe gibt es keine Zugangsvoraussetzungen.

Lehrzeitverkürzung

Lehrzeitverkürzungen sind möglich, bedürfen aber besonderer Voraussetzungen und müssen stets vom jeweiligen Ausbildungsbetrieb bewilligt werden. In der Regel gilt:

  • Bei allgemeiner Hochschulreife (Abitur): 1 Jahr
  • Bei Fachhochschulreife (FOS): 1 Jahr
  • Bei Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung: 1 Jahr
  • Aufgrund überdurchschnittlicher Leistungen während der Ausbildung: 0,5 Jahre

Perspektiven

Grundsätzlich entwickelt sich die Zahl der Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich schon seit langem besser als in anderen Wirtschaftsbereichen. Die Berufstätigkeit im Einzelhandel bietet zahlreiche Perspektiven wie beispielsweise den Aufstieg zum Marktleiter. Die Entwicklungsmöglichkeiten sind vielfältig und abhängig vom jeweiligen Unternehmen. So bieten manche Unternehmen als Vorbereitung für weiterführende Aufgaben ein Studium zum Handelsfachwirt an.