Bautechnik

Fachoberschule

„Architektur ist im Idealfall immer direkte Auseinandersetzung mit den Menschen.“ (Richard Meier, Architekt)

Dazu wollen wir Sie qualifizieren! Wir vermitteln Ihnen die naturwissenschaftlichen und gestalterischen Grundlagen der Bautechnik - und beziehen die Bedürfnisse des Menschen in alle Planungen ein.

Organisation

Während der zweijährigen Fachoberschule absolvieren Sie im 1. Ausbildungsjahr an drei Tagen pro Woche ein Betriebspraktikum, die anderen beiden Tage haben Sie Unterricht an unserer Schule.

Im 2. Ausbildungsabschnitt, Klasse 12, haben Sie Unterricht in Vollzeit an fünf Tagen pro Woche. Zum Einstieg steht eine gemeinsame Studienfahrt aller Schülerinnen und Schüler mit erlebnispädagogischen Aktivitäten auf dem Programm.

Voraussetzungen für die Fachoberschule Bautechnik

Für die Fachoberschule Bautechnik sind keine besonderen Voraussetzungen nötig.

Sie sollten jedoch kreativ sein, über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen, gerne im Team arbeiten und Freude an der Architektur und dem Bauwesen sowie Interesse am Umgang mit Menschen haben.

Perspektiven

Sie erhalten grundlegende Einblicke in die Architektur und das Bauingenieurwesen, die Ihnen helfen, sich nach dem Abschluss entsprechend Ihrer Interessen und Fähigkeiten erfolgreich weiter zu entwickeln.

Möglich sind:

  • Ausbildungsberufe wie z. B. Bauzeichner/-in, Vermessungstechniker/-in, Landschaftsgärtner/-in,
  • Studium an einer Hochschule, insbesondere in den Studiengängen Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen oder Denkmalpflege,
  • Studium an Hochschulen und vielen Universitäten in Studiengängen mit anderen Schwerpunkten.