Sozialwesen und Pädagogik

Berufliches Gymnasium

Mit beruflichem Schwerpunkt zum Abitur!

Das Berufliche Gymnasium dauert drei Jahre. Am Ende steht die landesweit einheitliche Abiturprüfung. Mit dem Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife können Sie an allen Hochschulen und Universitäten jedes Fach Ihrer Wahl studieren - egal, welche Fachrichtung Sie vorher gewählt haben. Natürlich können Sie auch eine berufliche Ausbildung beginnen.

Diese Themen bearbeiten Sie im Schwerpunkt:

  • Erziehung und Sozialisation
  • Interaktion und Kommunikation
  • Lern- und Persönlichkeitstheorien
  • Pädagogische Konzepte
  • Entwicklung im Jugendalter
  • Sozial- und Entwicklungspsychologie

Weitere Informationen finden Sie im Menü unter "Inhalte".

 

 

Theorie und Praxis gehören zusammen!

Im Unterricht arbeiten Sie praxis- und anwendungsorientiert, dabei können Sie eigene Erfahrungen und Kenntnisse einbringen und reflektieren. Sie lernen unterschiedliche soziale Institutionen und Träger kennen und erweitern Ihre soziale Kompetenz.

Anforderungsprofil

Um im Schwerpunkt Erziehungswissenschaften erfolgreich mitarbeiten zu können, sollten Sie sich vorurteilsfrei mit zwischenmenschlichen Beziehungen auseinandersetzen und Freude am Umgang mit Menschen haben. Außerdem sollten Sie Interesse an der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mitbringen und offen für psychologische Probleme und Fragestellungen sein.

Und nach dem Abitur?

Sie studieren an Universitäten und Hochschulen, z. B. Pädagogik, Psychologie, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften, Soziale Arbeit oder Soziologie.

Oder Sie machen eine Ausbildung zum/zur Erzieher/in, Logopäden/in oder Ergotherapeuten/in.