Aktuelles

Ein erlebnisreiches Schuljahr geht zu Ende

Max-Eyth-Schülerinnen und Schüler der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BVJ) verabschiedet.

Erwartungsvoll und stolz, aber auch mit einem kleinen Hauch von Wehmut nahmen am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, die BVJ-Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse entgegen. 12 Absolventinnen und Absolventen konnten sich über den Qualifizierenden Hauptschulabschluss freuen und 4 Schülerinnen und Schüler erreichten den Hauptschulabschluss. Jeder erhielt neben seinem Zeugnis Bescheinigungen über Basisqualifikationen und die von den zuständigen Kammern und Innungen anerkannten Qualifizierungsbausteine. Neben einem kleinen Präsent bekamen sie natürlich auch viele gute Ratschläge und persönliche Wünsche von ihren Lehrerinnen und Lehrern für den nächsten Lebensabschnitt mit auf den Weg.
 Die kleine Feierstunde begann mit einer Ansprache der zuständigen Abteilungsleiterin Eva Schlosser, die die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Praxisschwerpunkten Ernährung und Hauswirtschaft, Metalltechnik sowie Wirtschaft und Verwaltung hervorhob, aber auch das Engagement der Lehrer in den Kernfächern Mathe, Deutsch und Englisch betonte, die für die Erlangung eines qualifizierenden Hauptschulabschlusses maßgeblich sind. Ziel der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung sei eine Berufsorientierung, die in eine Ausbildung münde oder die Absolventen zu einer weiterführenden Schulform führe, um einen weiteren Schulabschluss auf dem Weg des lebenslangen Lernens zu erreichen.
Bei einem multimedialen Rückblick ließen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften das vergangene Schuljahr Revue passieren: Fotos von Aktivitäten zur Berufsorientierung, dem Teamtag und sportliche Aktivitäten, ein von den Klassen selbst organsierter Tagesausflug sowie aus dem Unterricht und von den Projektprüfungen in den Schwerpunkten machten deutlich, wie abwechslungsreich und vielfältig ein Schuljahr der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung an der Max-Eyth-Schule sein kann.

21.06.2017