Aktuelles

Passt!

Bürgermeister Paule zur Anprobe in der Maßschneiderei der Max-Eyth-Schule

„Sehr passend!“ findet Bürgermeister Stephan Paule das Gewand, das er beim Luther-Marktspiel im August tragen wird: „Nicht zu pompös, sondern so, wie die Bürger damals gekleidet waren.“ 

Dass das Gewand nicht nur gut sitzt, sondern auch dem Fachwissen des studierten Geschichtslehrers Paule standhält, hat Maßschneidermeisterin Ruth Henkel, Lehrerin an der Max-Eyth-Schule Alsfeld, zu verantworten. Sie hat viel recherchiert, bevor sie das Kostüm im Theaterfachhandel erworben und für Bürgermeister Paule angepasst hat. Ruth Henkel ist es auch, bei der die Fäden – im wahrsten Sinne des Wortes – zusammenlaufen, denn sie ist regelmäßig bei den Vorbereitungen des Luther-Marktspiels dabei und trägt die Ideen in die Schule zurück. In den Werkstätten der angehenden MaßschneiderInnen werden vorhandene  Kostüme geändert und angepasst oder auch speziell für das Stück über Luthers Besuch in Alsfeld angefertigt. Hier hängt schon das prachtvolle Kostüm Katharina von Boras aber auch schlichte Leinenkleider und Herrenkostüme vom Gaukler bis zum Bürger.
Auch Johanna Mildner, Leiterin der Marktspielgruppe, ist sichtlich zufrieden mit der Anprobe aber auch mit der Unterstützung der Max-Eyth-Schule. „Heute Morgen habe ich gesagt: Ich geh jetzt mal in die Maßschneiderei! –Das hat sich toll angefühlt! Sowas haben eigentlich nur die großen Theater!“
Am 26. Und 27. August ist es soweit, dann wird das Luther-Marktspiel aufgeführt. Bis dahin kann man darüber mutmaßen, welche Rolle Stephan Paule wohl spielen wird und ob er mit Luther einer Meinung sein wird oder nicht.

28.05.2017