Aktuelles

Hessens kleinster Indoor-Weihnachtsmarkt öffnet wieder seine Türen

Kreatives aus den Werkstätten und Backstuben der Max-Eyth-Schule.

Gelebtes kulturelles Lernen: Der Weihnachtsstand wird/wurde aufgebaut

Ab Dienstag, dem 13, Dezember glitzert und leuchtet es wieder weihnachtlich im Foyer der Max-Eyth-Schule: Hessens kleinster Indoor-Weihnachtsmarkt bietet kreative Produkte aus den Holz-, Metall- und Textilwerkstätten, aus den Küchen und dem gestalterischen Unterricht, die von den Schülerinnen und Schülern selbst gefertigt wurden. Metallkerzenständer, fröhliche Windspiele oder kleine Klangspiele, duftende Lavendelsäckchen, Duftuntersetzer, selbstgenähte große und kleine Stofftaschen, warme Mützen, Ponchos sowie praktische Stoffbeutel oder leckere Plätzchen und vieles mehr gibt es in der – ebenfalls selbst gebauten – Hütte zu entdecken.
Schülerinnen und Schüler der Deutsch-als-Zweitsprache-Klassen, der Berufsfachschule Gesundheit sowie aus der Fachoberschule sind in diesem Jahr an der Ausrichtung beteiligt  und sorgen zudem mit frisch gebackenen Waffeln und Punsch für vorweihnachtliche Gaumenfreuden.

Nicht Konsum und Kommerz sondern ein produktives Miteinander und soziales Engagement sind Ziele des Weihnachtszaubers. Mit dem Erlös sollen im kommenden Jahr   verschiedene Projekte und Aktionen zur Integration von Schülerinnen und Schülern, die die Deutsch-als Zweitsprache-Klassen der Max-Eyth-Schule besuchen,  unterstützt werden.  Alle am Weihnachtsmarkt beteiligten Schüler- und Lehrerteams wünschen sich deshalb viele Besucher. Von Dienstag, 13. bis Donnerstag, 15. Dezember laden sie von 8:30 Uhr bis 13:30 zum Stöbern, Kaufen und Genießen ins weihnachtlich geschmückte Foyer der Max-Eyth-Schule ein.

07.12.2016